Hier geht es zu früheren Veranstaltungen bei der LandLust

 

<==         aus 2019


<==         aus 2018
<==         aus 2017

Hörens-, Sehens- und Wissenswertes
jeden 3. Donnerstag im Monat

Einmal im Monat gibt es Kultur im Atelier!

Und immer bei freiem Eintritt!

 

 

Das nächste Programm:

Donnerstag, den 16. Januar 2020, 19 Uhr,

die 27. "LandLust" im Atelier von Dieter List:

Günther Klahm mit:

"Mer hann was erläbt!"

Geschichten und Erinnerungen an die 60er und 70er Jahre im saarpfälzischen Raum!

 

Günther Klahm,  1952 in Niederwürzbach geboren,  hat die 60er und 70er Jahre als Zeit des Auf- und Umbruchs aktiv miterlebt. Dazu hat er auch mehrere Bücher geschrieben und darin humorvoll, anekdotisch und witzig erzählt, wie das damals war mit den langen  Haare bei den Jungs und kurzen Röcken, bei den Mädchen, mit der Musik, der Liebe, dem Engagement in der Gesellschaft, aber auch, was damals gerne gegessen wurde und als modisch galt.  Und das alles eingebettet im saarpfälzischen Raum und nur zu menschlich.

Gastkünstlerin bei dieser LandLust:
MIA Sabine Groll

MIA p.a.p.p.Art & mehr - in Acrylmalerei und Mischtechniken

 

Die Rheinländerin, die über Stationen in Köln und Sydney ins Saarland gekommen und hier heimisch wurde, hat sich seit vielen Jahren der meist abstrakten Acrylmalerei verschrieben. Experimentierfreudig und angetrieben von neuen Inspirationen und Gedanken, entstand 2014/2015 ein erster Werkzyklus mit collagierter Pappe mit dem Namen MIA p.a.p.p.ART.
Dieser stellt zweckentbundenes Verpackungsmaterial in den Mittelpunkt des Kunstwerkes. immer wieder neu, immer wieder anders. Hauptaugenmerk liegt dabei auf der strukturellen Eigenschaft des Materials, das hier als zusätzliches künstlerisches Gestaltungsmittel eingesetzt wird, mit dem Ziel, aus etwas Wertlosem etwas Wertvolles, Bleibendes zu kreieren. Nach dem Motto "Zu schön für die Tonne!" werden Kartonagen, Papiere, Ausrisse, Fotos, ...  u.v.m. in die Werke eingebunden und somit konserviert.
"Ich arbeite viel mit Grafikdesigner/innen und liebe die Art und Weise, wie tolle Drucksachen gemeinsam entwickelt und schließlich realisiert werden. Es wäre viel zu schade, diese nach einem flüchtigen Auftritt in die Tonne zu hauen. Darum kümmere ich mich um sie :-) und schenke ihnen ein zweites Leben in der Kunst!"

Als Weiterentwicklung dieser außergewöhnlichen Arbeiten enstanden anlässlich der ART Innsbruck im Jahr 2016 mehrere großformatige Abstraktionen, bei denen das Gestaltungselement Papier/Pappe durch Farbe ersetzt wurde. Einige davon werden hier ebenfalls gezeigt.

Die 26. "LandLust" am 21. November 2019:

Mal wieder volles Haus bei der "LandLust" in Dieter Lists Atelier! Und SaxHochZwo, die Stars des Abends, begeisterten alle!! Fred Schneider-Mohr und Oleg Berlin zeigten, was mit Saxophon und Stimme alles möglich ist! Ob zu Zweit oder Solo oder mit Gesang, die Mischung zwischen Evergreens und Jazzigem, immer mit vielen großartigen Improvisationen, war wirklich toll! Auch die Bilder des Gastkünstlers Rolf Stöckle, der sowohl frühe abstrakte Werke als auch seine bekannten Landschaftsbildern ausstellte, fanden sehr großes Interesse!

Das Programm für die kältere Jahreszeit 2019/2020:

Hier erfahren Sie mehr zu den vergangenen Veranstaltungen von Lists LandLust!

Die nächsten Ausstellungen:/
The next exhibitions:

 

> Ausstellung vom /

     exhibition from

     16.01.2020 -
     19.01.2020
     Art Innsbruck
     Innsbruck (A)

 

> Ausstellung vom /

     exhibition from

     13.02.2020 -
     16.02.2020
     Art Karslruhe
     Karslruhe (D)

 

Hier finden Sie die Gipsreliefs in Drei-Sichten:/ Here you will find Dieter List´s studio:

Dieter List
Mölschbacherstraße 15
66482 Zweibrücken-Wattweiler

Nehmen Sie direkt Kontakt
auf: /
Contact the artist directly:

Atelier / Studio:
+49 (0)6332 9177711

mobil  : +49 (0)177 3444630

Home: +49 (0)6841 9733473

 

oder nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
 

or pls. use the Contact Form.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© dieterlist-dreisicht.de